Das Visum ist eine Form des Aufenthaltstitels. Ein Visum bezeichnet man auch als Sichtvermerk.

Man unterscheidet zwischen den sogenannten Schengen-Visa und den nationalen Visa.

Ein Schengen-Visum ist für die kurzfristigen Aufenthalte bestimmt und zwar von bis zu 3 Monaten innerhalb einer Frist von 6 Monaten von dem Tag der Einreise an.

Das nationale Visum wird demjenigen erteilt, der einen längerfristigen Aufenthalt in Deutschland beabsichtigt.

Es gibt mehrere Kategorien von Schengen-Visa:

  • Visum für den Flughafentransit (Kategorie „A“)
  • Visum für den kurzfristigen Aufenthalt (Kategorie „C“)
  • Visum für Transitzwecke (Kategorie „C“ mit dem Vermerk „Transit“).

Bis April 2010 gab es ein Visum für die Durchreise (Kategorie „B“) sowie ein nationales Visum der Kategorie „D+C“ für einen längerfristigen Aufenthalt mit gleichzeitiger Gültigkeit als Visum für einen kurzfristigen Aufenthalt. Diese Kategorien wurden abgeschafft.

Kommentare

Kommentieren






Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Besuchen Sie hierzu bitte folgenden Link, wo Sie auch die Möglichkeit erhalten Ihre Zustimmung zu widerrufen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen