Stellen Sie sich folgende Situation vor:

Sie sind Arbeitnehmer. Sie waren mehrere Jahre bei einer Firma beschäftigt. Unerwartet erhalten Sie ein Kündigungsschreiben von Ihrem Arbeitgeber, mit dem Inhalt, dass Ihr Arbeitsverhältnis nunmehr beendet wird.

Leider kommt es in der Praxis häufig vor, dass der gekündigte Arbeitnehmer zunächst nichts unternimmt. Diese Reaktion ist falsch.

Lassen Sie sich sofort nach Zugang des Kündigungsschreibens rechtlich beraten.

Denn hier laufen ggf. Fristen (z. B. 3-Wochen-Frist für die Erhebung der Kündigungsschutzklage). Verstreichen diese Fristen, ohne dass der Arbeitnehmer rechtliche Schritte unternimmt, kann man gegen die Kündigung nichts mehr unternehmen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Nicht selten denkt man: „Ich habe Rechtsschutz. Die Rechtsanwaltskosten werden von der Rechtsschutzversicherung übernommen“. So einfach ist es oftmals aber nicht.

Die ersten wichtigen Fragen sind:

  • Wann war der Versicherungsbeginn?
  • Wann ist das Ereignis eingetreten, dessentwegen Sie Hilfe eines Rechtsanwalts benötigen?

Den ganzen Beitrag lesen »